Empfiehlt sich der Kauf eines Waschtrockners?

Empfiehlt sich der Kauf eines Waschtrockners?

Alle wichtigen Details zu diesen Geräten auf einen Blick

Die Waschtrockner können in Bezug auf ihre Bauweise in verschiedenen Produkttypen eingeteilt werden. Die Standgeräte sind die gängigsten Modelle, weil man sie frei platzieren kann. Diese Maschinen lassen sich daher flexibel an einer geeigneten Stelle in der Wohnung unterbringen. Verbraucher greifen auch gerne auch die unterbaufähige Bosch Trockner oder Indesit Waschtrockner zurück. Letzteres gibt es die Einbaugeräte, welche sich in einem Schrank ideal integrieren lassen. Die wichtigen Hersteller sind Siemens Wäschetrockner, AEG Waschtrockner, Bosch Trockner, Beko Waschtrockner oder Indesit Waschtrockner.

Werbung

Wichtige Details zur Beladung eines Waschtrockners

Waschtrockner lassen sich nicht nur auf ihre Produkttypen einteilen, ebenso auf ihre Beladungsweise. Eines der Modelle sind hierbei die Frontlader, die Toplader Modelle bieten allerdings eine höhere Kapazität. Diese Maschinen bieten zusätzlich eine ideale Abstellmöglichkeit, da sich die Tür nach vorn öffnen lässt.

Die Beladung eines Topladers kann als komfortabler benannt werden, daher gelten sich auch als rückenschonend und können eine kompakte Bauweise aufweisen.

Die besonderen Features sowie Funktionen eines Waschtrockners

Der Mehrwert eines Waschtrockners wird von den jeweiligen Funktionen maßgeblich beeinflusst. Die neuartigen Modelle verfügen heutzutage über eine sogenannte Mengenautomatik. Diese Funktion bietet den Vorteil, dass der Strom- sowie Wasserverbrauch an der Füllmenge der Wäsche angepasst wird. Das Gerät kann somit viel effizienter arbeiten und der Verbraucher seine eigenen Stromkosten im Jahr senken.

Die Automatiktrockner bieten eine ähnliche Funktion und so erkennen die Geräte ideal den Feuchtigkeitsgehalt der Bekleidungsstücke. So wird nach dem gewünschten Programm beispielsweise die Trocknungslaufzeit vom Gerät angepasst.

Als besondere Features können die Startzeitvorwahl sowie die Programmablaufanzeige benannt werden. Diese Funktionen sind für den Verbraucher sicherlich sehr nützlich. Im Funktionsumfang können auch die Programme Knitterschutz oder Bügelleicht enthalten sein. Die Wäsche wird durch solche Programme nicht zu sehr zerknittert, ebenso kann dadurch das Bügeln viel leichter vonstattengehen. Letzteres können weitere tolle Features benannt werden, beispielsweise den Dosierassistenten oder die Drehzahlreduktion und die Memoryfunktion.

Was sollte der Verbraucher über die Füllmenge des Waschtrockners wissen?

Zunächst sollte sich der Verbraucher darüber im Klaren sein, dass sich die Füllmenge beim Trocknen, aber auch beim Waschen unterscheidet. Für das Waschen ist somit die Kapazität viel höher, als beim Trocknen. Der Verbraucher muss somit seinen Teil der Wäsche nach dem Waschgang entfernen, um eine perfekte Trocknung der Wäsche realisieren zu können.

Hierbei muss unbedingt noch erwähnt werden, dass für einen Haushalt mit einer Person ein Fassungsvermögen fürs Waschen von sechs Kilogramm ausreicht. Ein Mehrpersonenhaushalt sollte sich für einen Siemens Wäschetrockner mit einem Fassungsvermögen von circa sieben Kilogramm entscheiden. Für noch größere Familien macht der Waschtrockner mit einer Waschkapazität von acht Kilogramm Sinn.

Welche Energieeffizienzklasse bieten heutzutage die Waschtrocknermodelle?

Als energieeffiziente Klasse bei einem Waschtrockner wird angegeben, wie sich der Stromverbrauch im Jahr verhält. Bei Waschtrocknern wird oft die Effizienzklasse A bis hin zu D angegeben. Bei der Energieeffizienzklasse A handelt es sich um die sparsamste Angabe bei einem Waschtrockner. Verbraucher haben die Möglichkeit den Bosch Trockner oder Indesit Waschtrockner sowie den Siemens Waschtrockner mit der vorgenannten Effizienzklasse zu erhalten. Moderne, aber auch recht günstige Modelle bietet Amazon. Interessierten bietet sich hierbei die tolle Möglichkeit, zwischen zahlreichen Waschtrocknern zu wählen und sich zudem anhand der Kundenrezensionen wichtige Details über die Handhabung oder Funktionsweise des Gerätes einzuholen.

Welche Schleuderdrehzahl bietet ein Waschtrockner maximal?

Bemessen wird die Schleuderdrehzahl in den Umdrehungen pro Minute. Diese Zahl bestimmt die restliche Feuchte der Bekleidungsstücke. Es ist hierbei wichtig zu wissen, dass der Waschtrockner eine hohe Schleuderdrehzahl integriert haben sollte, denn nur so kann der Trocknungsvorgang auch den erwünschten Erfolg erbringen. Es gibt Wäschetrockner mit einer Schleuderdrehzahl von maximal 1200 Umdrehungen pro Minute, allerdings sind diese Modelle eher geringer verbreitet. Weiterhin ist bei diesen Geräten die Restfeuchte der Bekleidungsstücke doch recht hoch. Daher sollte man sich als Verbraucher beispielsweise für einen AEG Waschtrockner mit einer Umdrehungszahl von maximal 1400 Umdrehungen pro Minute entscheiden. Bekannte Hersteller wie unter anderem Miele oder Bosch bieten Produkte mit einer Drehzahl von maximal 1600 Umdrehungen pro Minute an. Hierbei sollte man aber beachten, dass die Wäsche bei einer sehr hohen Schleuderdrehzahl schneller knitterig werden kann.

Der Wasserverbrauch eines Waschtrockners im Einzelnen

Meist ist der Wasserverbrauch bei einem Waschtrockner relativ hoch. Dies kann darauf zurückgeführt werden, dass beim Trocknen Wasser für die Kondensation gebraucht wird. Der Verbrauch kann hierbei schnell mal bei 90 bis hin zu 110 Litern liegen. Eine Waschmaschine bietet einen hierbei einen enormen Unterschied, beispielsweise liegt der Verbrauch des Wassers bei nur 45 und 50 Litern pro Waschvorgang. Trotzdem kann der Verbraucher aber Waschtrockner erhalten, die über einen geringen Wasserverbrauch verfügen. Hierbei sollte man sich einfach ganz genau die entsprechenden Produktangaben des Gerätes anschauen.

Welche Waschprogramme sind in einem Waschtrockner integriert?

Die Waschprogramme sollten sich den eigenen Bedürfnissen des Verbrauchers anpassen. Es gibt hierbei spezielle Funktionen und für jeden Nutzer kann sicherlich das richtige Programm dabei sein. So sind unter anderem die Waschprogramme wie Buntwäsche, Baumwolle, Wolle, dunkle Wäsche oder Synthetik in einem Waschtrockner integriert. Die Programme für Babywäsche oder Allergiker können dabei besonders hervorgehoben werden.

Wichtiges über die Geräuschemission eines Waschtrockners

Abschließend möchten wir in diesem Ratgeber noch auf die Geräuschemission solch eines Gerätes eingehen. Normalerweise wird diese Angabe mit dB benannt. Leise Modelle, wie beispielsweise der Bosch Trockner oder AEG Waschtrockner bieten eine Geräuschemission von 55 dB. Beim Schleudern kann ein Lärmpegel von nur 75 dB angegeben werden. Das Gerät sollte während des Trocknens zudem eine Geräuschemission von 65 dB nicht überschreiten.

Die besten Waschtrockner
Alle Waschtrockner Modelle
Zum Waschtrockner Ratgeber
Interesse an weiteren Produkten?
Zurück zur Startseite

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.