Flusensieb beim Waschtrockner reinigen

So reinigst Du Dein Flusensieb im Waschtrockner kinderleicht

Das kleine, aber sehr wichtige Flusensieb im Waschtrockner wird gerne von Dir vernachlässigt, wenn man an die Reinigung des Gerätes denkt. Wer denkt schon an das kleine Flusensieb? Wird es vergessen, kann dies aber sehr ärgerlich sein und Dein Waschtrockner wird sich rächen. Bei der Pflege Deines Waschtrockners solltest Du auf jeden Fall ein Augenmerk auf das Sieb für den Fang der Flusen achten. Wie das geht verraten wir Dir gerne in unserem Ratgeber.

 

Werbung

 

Wofür wird das Flusensieb im Waschtrockner benötigt?

Wie der Name Flusensieb bereits verrät, werden alle Flusen und Fussel aus der Kleidung in diesem Sieb aufgefangen. Das ist wirklich eine sehr wichtige Funktion, denn nur mit Hilfe des kleinen Siebes können unnötige Verunreinigungen nicht Deine Maschine verstopfen. Eine Verstopfung des Waschtrockners bedeutet schließlich immer einen Ausfall. Und wer möchte das schon? Niemand. Wenn Du Dich jetzt fragst wie oft du das Sieb reinigen musst, ist die Antwort sehr einfach. Du kannst das Flusensieb Deines Waschtrockners gar nicht oft genug reinigen. Also je öfters Du das Flusensieb reinigst, desto besser ist dies für Deinen Waschtrockner. Auch wenn Du vielleicht denkst, ach das sind nur ein paar Flusen, können diesen einen gravierenden Schaden anrichten, den es zu verhindern gilt.

 

Die einfache Reinigung des Flusensiebs

Wenn Du jetzt denkst, die Reinigung des Flusensiebs nimmt einen enormen Zeitaufwand in Anspruch oder ist besonders schwierig, können wir Dich beruhigen. Zuerst solltest Du unbedingt ausfindig machen, wo genau das Flusensieb deines Waschtrockners zu finden ist. Nur so kannst Du Deine Reinigung beginnen. Sehr häufig findest Du das Sieb gleich vorne an der Maschine. Möchtest Du nun mit der Reinigung beginnen, solltest Du zuerst das Sieb aus der Verankerung nehmen. Keine Sorge, Du kannst nichts kaputt machen, denn das Flusensieb ist sehr robust. Die Blende hochmachen und das Sieb rausnehmen.

 

Jetzt kannst Du grob die Flusen mit den Händen entfernen, falls schon grobe Verschmutzungen vorhanden sind. Dann solltest Du zur Sicherheit eine Schale dazu holen, denn beim herausziehen des Siebes kann durchaus etwas Wasser mit entkommen. Hast Du das Sieb herausgedreht, kannst Du es ruhig erst einmal in einem lauwarmen Wasserbad einlegen, damit auch der Schmutz sich richtig lösen kann. Wenn schon, denn schon. Hast Du eine Zeit lang gewartet kannst Du noch einmal mit einem Lappen drüber gehen und auch die letzten Verschmutzungen entfernen. Und schon ist die Reinigung erledigt. Nun noch das Flusensieb wieder einsetzen und Dein Waschtrockner ist wieder einsatzbereit.

 

Wichtige Tipps zur Flusensieb Reinigung

  1. Am besten so häufig reinigen, wie möglich!
  2. Keine starken Reinigungsmittel verwenden, warmes Wasser und etwas Spülmittel für Fettrückstände reicht vollkommen.
  3. Auf die richtige Verfahrensweise beim Ausbau und Einbau achten, nur so kann das Flusensieb seine Aufgabe erfüllen.

 

Das Fazit zum Flusensieb reinigen im Waschtrockner

Es ist wahrscheinlich nicht die beliebteste Aufgabe von Dir und es wird auch gerne mal vergessen. Aber die Reinigung des Flusensiebs sollte wirklich regelmäßig durchgeführt werden. Nur so kannst Du eine lange Lebensdauer und eine einwandfreie Funktionsweise deines Waschtrockners garantieren. Schließlich möchtest Du doch lange Spaß an deinem Waschtrockner haben. Da die Reinigung wirklich sehr einfach und schnell erledigt ist, sollte es doch kein Problem sein diese regelmäßig durchzuführen. Nutzt Du Deinen Waschtrockner sehr häufig, solltest Du es niemals vergessen. Ist das Flusensieb erst einmal verstopft, kann die Funktionsweise Deines Waschtrockners beeinträchtigt werden und im schlimmsten Fall trägt Deine Maschine einen kostenintensiven Schaden davon.

Die besten Waschtrockner
Alle Waschtrockner Modelle
Zum Waschtrockner Ratgeber
Interesse an weiteren Produkten?
Zurück zur Startseite

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.