Wie vermeide ich Knitterfalten beim Trocknen?

Wie vermeide ich Knitterfalten beim Trocknen?

Nichts ist störender als Knitterfalten in der Wäsche. Geknitterte Wäsche, die man frisch aus dem Trockner holt ist da besonders ärgerlich. Vor allem dann, wenn es wieder schnell gehen muss. Denn das bedeutet dann meistens, dass man die Wäsche mühsam bügeln muss. Es gibt nur wenige Menschen, denen das Spaß macht. Für die Mehrheit unter uns, ist es eher Strafarbeit.

Werbung

Wir geben Ratschläge, wie man in Zukunft weniger bis gar keine Knitterfalten mehr in der Wäsche hat und dadurch nicht mehr Bügeln muss. So hat man mehr Zeit für die schöneren Dinge im Leben.

Es kommt auf die Umdrehungen an

Knitterfalten kann man bereits direkt nach dem Waschen im Waschtrockner vermeiden. Dazu stellt man den Schleudergang auf 800 Umdrehungen. Die Wäsche wird dann natürlich nicht trocken, sondern feucht. Das ist gut, weil sie dann auch formbar ist. Abgesehen davon gilt immer:Je niedriger die Umdrehung mit der geschleudert wird, desto schonender für die Wäsche.
Jedenfall, wenn man die Wäsche noch feucht aus der Maschine nimmt und kräftig schüttelt. Dann kann man die Kleidung glatt und ohne Falten aufhängen.

Das kann man natürlich nur mit seinen besten Kleidungsstücken machen. Wenn man das für jedes einzelne T-Shirt macht, wird es eine langwierige Prozedur.

Funktioniert Weichspüler?

Weichspüler wird genutzt um die Wäsche möglichst weich und angenehm auf der Haut zu machen. Man nutzt Weichspüler vor allem bei Baumwollwäsche, weil diese gerade nach dem  Schleudergang stark knittert. Das Ziel ist möglichst weiche und geschmeidige Wäsche zu erhalten, indem man die Wäschestarre beim Waschen verhindert. Diese Starre setzt beim Trocknen von Wäsche ein. Das Ergebnis ist raue und harte Wäsche.
Meiner Erfahrung nach überwiegen die Nachteile, denn in der Regel nützt der maßvolle Gebrauch von Weichspülern nicht beim Verhindern von Knitterfalten.

Wie man Knitterfalten einfach vermeidet

Man gibt die Kleidungsstücke stattdessen für 10 Minuten in den Trockner. Durch die warmen Temperaturen, und die Bewegung der Trommel werden die Fasern wieder weich. Es ist wichtig und kann eigentlich immer wieder gesagt werden: Sofort nach Ablauf der Trockenzeit nimmt man die Kleidung noch warm aus dem Trockner.

Werbung

Dann kann man sie sogar, wie in meiner Studentenzeit und ohne Waschtrockner, mit der Hand glatt streichen und direkt in den Schrank legen. Das Bügeln erübrigt sich automatisch. Geschwindigkeit ist hier wichtig und man spart sich eine Menge Arbeit. Verpasst man es die Wäsche direkt aus der Maschine zu nehmen, dann bleibt einem nichts anderes übrig, als die Wäsche nochmal zu erwärmen.

Bei Hemden, Blusen oder empfindlichen Textilien sollte man das natürlich nicht machen. Hier helfen andere Tricks:

T-Shirts Faltenfrei aus dem Waschtrockner

Ein simpler, aber effektiver Trick ist es, die zerknitterte Wäsche mit einer Sprühflasche zerstäuben und dann im Trockner zu trocknen. Nach dem Trocknergang sollten die T-Shirts ohne Knitterfalten sein. Man sollte die Shirts aber direkt aus der Trommel nehmen und direkt aufhängen. Durch die Wärme sind die Kleidungsstücke sehr gut formbar und je länger sie in der Maschine verweilen, desto faltiger werden sie.

Ebenso funktioniert auch der Essig Trick. Sind die T-Shirts getrocknet und voller Knitterfalten kann man sich Großmutter Trickkiste bedienen. Hierzu nimmt man eine Sprühflasche und mischt eine Lösung aus 3 Teilen warmen Wasser und einem Teil Essig an – zum Beispiel 15 Esslöfel Wasser mit 5 Esslöffel Essig. Wichtig ist, dass das Wasser warm ist, damit das Tshirt nicht nach Essig riecht. Dann besprüht man alles großflächig aus 30 cm Entfernung und lässt es trocknen. Das Ergebnis ist klar und deutlich: die Knitterfalten sind verschwunden.

Knitterfalten vermeiden und weniger Stress haben

Knitterfalten vermeiden und weniger Stress haben

Hemden faltenfrei aus dem Waschtrockner

Hemden sind vor allem anfällig für Knitterfalten und jeder Mann weiß, wenn ic hsage, dass es eine Qual ist geknitterte Hemden zu bügeln. Man kann Hemden natürlich in die Reinigung oder zu Mutti bringen, aber der folgende Tipp ist so simpel, dass man das nicht mehr muss. Zumal abends um 9 Uhr, bevor man weggehen will, hat Mutti keine Zeit und die Reinigung geschlossen.
Waschtrockner sind vor allem für Menschen, die möglichst alles in einem Rutsch erledigt haben wollen. Die Lösung lautet Eiswürfel!

Das Prinzip: Ähnlich wie bei einem gewöhnlichen Bügeleisen wird der Dampf genutzt. Die Eiswürfel verdampfen durch die Hitze im Waschtrockner und dadurch werden die Falten geglättet. Simpel, aber effektiv.

Was zu tun ist: Man legt 2-3 Eiswürfel und die geknitterte Kleidung in den Trockner. Die Hemden sollten schon trocken sein und lässt die Maschine eine gute Viertelstunde laufen. Man nimmt die Wäsche dann sofort aus der Maschine, nachdem das Programm beendet wurde. Die Wäsche kommt so knitterfrei aus der Maschine. Wartet man zu lange, verpufft der Effekt und die Wäsche wird wieder faltig. Sind noch nasse Flecken durch die Eiswürfel zu sehen, kann man die Wäsche einfach auf einen Bügel aufhängen.

Das funktioniert auch mit anderen Kleidugsstücken.

Hat man wenige Kleidungsstücke, so kann man diese auch mit einem Zerstäuber besprühen und dann für 10 Minuten in den Waschtrockner geben. Auch hier gilt wieder, die Kleidung möglichst direkt aus der Maschine zu nehmen, sobald sie trocken ist. Andernfalls wird dieser wieder knittrig.

Blusen faltenfrei bekommen

Dies kann man auf einfache Weise erreichen, indem man die Bluse an der Dusche – am bensten über der Badewanne –  mit einem Bügel aufhängt und heißes Wasser aufdreht und laufen lässt. Das Wasser sollte nicht direkt wieder in den Abfluss fließen, denn wir wollen ein möglichst feuchtes Klima schaffen. Also kommt der Stöpsel in die Badewanne. Die Badluft wird dann feuchter, was dazu führt das die Falten nach 5 Minuten verschwinden. Nachdem die Falten geglättet sind  muss die Bluse ausdampfen und trocknen. Dafür hängt man Sie in einen gut belüfteten Raum auf.
Die Methode kommt an ein Bügeleisen zwar nicht ganz ran, weil die Hitze und der konzentrierte Druck fehlen, aber auf diese Weise spart man Geld für die Reinigung und hat eine Notlösung, wenn es wieder schnell gehen muss.

Fassen wir zusammen:

  • Für Hemden kann man Eiswürfel nehmen
  • Trommel nicht voll machen, sondern mindestens Handbreit frei lassen
  • Programm Schanaktrocknen für Wäsche, die gebügelt werden soll, NICHT wählen
  • Programm bügelfeucht nehmen
  • möglichst niedrige Schleuderdrehzahl wählen
  • Waschtrockner mit Dampffunktion kaufen
  • Wäsche sofort nach dem Programmende aus der Trommel holen

 

Mit diesen Tipps ist es möglich sich schnell und ohne viel Aufwand von Knitterfalten in der Wäsche zu befreien. Hat man die Methoden einige Mal durchprobiert, achtet man automatisch drauf und man hat deutlich weniger Wäsche, die man bügeln muss. So hat man Zeit für die wirklich schönen Dinge im Leben.

 

Linktipps:

Die besten Waschtrockner
Alle Waschtrockner Modelle
Zum Waschtrockner Ratgeber
Interesse an Waschmaschinen?
Zurück zur Startseite

Werbung
Werbung
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.